Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Weltmeister Ginter: „Fußball nicht immer ganz ehrlich“

Fußball

Samstag, 28. Oktober 2017 - 10:57 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mönchengladbach. Weltmeister Matthias Ginter hat sich kritisch zum Umgang mit der Wahrheit im Profifußball geäußert. Auch nach einigen Jahren in der Bundesliga gebe es für den 23-Jährigen „Dinge, die ich nicht nachvollziehen kann“. Innenverteidiger Ginter sagte der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe): „Wenn man zum Beispiel in einem Gespräch mit einem Sportdirektor zu hören bekommt, man sei DER Kandidat und eine Woche später wird ein anderer Spieler für die Position verpflichtet, ist das schon merkwürdig. Der Fußball ist nicht immer ganz ehrlich.“

Matthias Ginter. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

Anzeige

Confed-Cup-Sieger Ginter war im Sommer von Borussia Dortmund zu Borussia Mönchengladbach gewechselt. Der heutige Fußball sei eine „Scheinwelt geworden, in der viele sicherlich meinen, sich auf verschiedene Art und Weise profilieren zu müssen“.

Ihr Kommentar zum Thema

Weltmeister Ginter: „Fußball nicht immer ganz ehrlich“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige