Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Weniger Atemwegserkrankungen, mehr Corona-Nachweise

Gesundheit

Dienstag, 17. März 2020 - 13:10 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Der Leiter des Düsseldorfer Gesundheitsamtes Klaus Göbels nimmt an, dass Infektionen mit dem neuen Coronavirus mit fortschreitendem Frühjahr schneller erkannt werden. „Im Frühling gibt es weniger Erkältungskrankheiten als im Winter, so dass die Hoffnung besteht, dass sich die wirklichen Corona-Fälle demaskieren“, sagte Göbels. „Diejenigen, die eine relevante respiratorische Symptomatik haben, sollten vorsorglich in Quarantäne, um nicht weitere Personen anzustecken“, sagte der Leiter des Gesundheitsamtes der Landeshauptstadt laut einer Mitteilung der Stadt.

Er sagte, wegen der begrenzten Kapazitäten des Diagnosezentrums der Stadt sollten Tests auf das Coronavirus nur noch bei Personen aus der „kritischen Infrastruktur“ durchgeführt werden, weil diese zwingend für das Leben in der Stadt aufrecht erhalten werden müsse.

Ihr Kommentar zum Thema

Weniger Atemwegserkrankungen, mehr Corona-Nachweise

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha