Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Weniger Lkw für bessere Luft: Köln verhängt Durchfahrtverbot

Verkehr

Donnerstag, 22. August 2019 - 08:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Für Lastwagen, die mehr als 7,5 Tonnen wiegen, gilt ab sofort in der Kölner Innenstadt ein Durchfahrtverbot. Auch Teile von Deutz und Mülheim müssen die schweren Laster großräumig umfahren, wie die Stadt mitteilte. Die Maßnahme gehört zum Kölner Luftreinhalteplan. Die Stadt erhofft sich davon eine deutliche Entlastung vom schweren Lkw-Verkehr. Ausgenommen von dem Verbot der Anlieferverkehr, auch Reisebusse dürfen wie gewohnt fahren. Am Donnerstag sollten auch entsprechende Verbotsschilder enthüllt werden, die die Grenzen der Zone markieren.

Die Luftverschmutzung in der Millionenstadt ist seit langem viel zu hoch. Laut EU-Grenzwert dürfen es im Schnitt nur 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter sein, an einigen Stellen der Stadt ist man von dieser Grenze weit entfernt. Am schlimmsten sieht es am rechtsrheinischen Clevischen Ring aus, dort wurden 2017 62 Mikrogramm gemessen. Ein Jahr später sank der Wert auf 59 Mikrogramm.

Ihr Kommentar zum Thema

Weniger Lkw für bessere Luft: Köln verhängt Durchfahrtverbot

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha