NRW

Werke von Arp und Rodin im Arp Museum

Kunst

Freitag, 25. Juni 2021 - 11:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Remagen. Neue Wechselbeziehungen zwischen den Werken zweier Bildhauer: Auguste Rodin und Hans Arp treten in einer Sonderausstellung im Arp Museum in Remagen in einen Dialog. Museumsdirektor Oliver Kornhoff erklärte: „Auch wenn nicht feststeht, ob die beiden Jahrhundertkünstler sich jemals begegnet sind, werden in dieser posthumen Begegnung die bahnbrechenden ästhetischen Umwälzungen der Moderne greifbar.“ Von diesem Sonntag (27. Juni) bis zum 14. November 2021 sind im Arp Museum nach eigenen Angaben Werke der zwei Künstler aus vielen anderen Museen und Sammlungen zu sehen: 33 Skulpturen und 9 Zeichnungen von Rodin (1840-1917) und 16 Reliefs, 32 Skulpturen und 14 Papierarbeiten von Hans Arp (1886-1966).

Eine Skulptur des Künstlers Hans Arp ist vor dem Arp-Museum zu sehen. Foto: Thomas Frey/dpa/Archivbild

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sagte laut Mitteilung: „Diese Ausstellung beweist einmal mehr die Stellung des Arp Museums als Leuchtturm der Kultur in unserem Bundesland.“ Die Schau gilt als einer der Höhepunkte der Ausstellungsjahres 2021 im Arp Museum mit dem historischen Künstlerbahnhof Rolandseck und einem Neubau des US-Stararchitekten Richard Meier südlich von Bonn. Sie ist zuvor in Basel in der Schweiz zu sehen gewesen. Nun präsentiert das Arp Museum nach eigenen Angaben „ikonische Werke wie Rodins Denker oder Arps Ptolemäus III sowie unbekanntere Werke, die die Verwandtschaften zwischen den beiden Großkünstlern aufzeigen“.

Die Kuratorin der Sammlung Arp in dem Remagener Museum, Astrid von Asten, erklärte: „Frei von akademischen Zwängen stehen beide am Beginn einer jeweils neuen Ära der Bildhauerei. Dabei verbindet sie eine Reihe signifikanter und bildkünstlerischer Prinzipien, die der Jüngere konsequenterweise in die Abstraktion führt.“ Die Ausstellung bringt Werke von Rodin und Arp in Paaren und Gruppierungen zusammen, die verschiedene Bezüge zwischen ihnen erlebbar machen sollen.

© dpa-infocom, dpa:210625-99-139861/2

Ihr Kommentar zum Thema

Werke von Arp und Rodin im Arp Museum

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha