NRW

Westnetz testet Kundenversorgung mit 100 Prozent Wasserstoff

Donnerstag, 20. Oktober 2022 - 16:52 Uhr

von dpa

Karte

Westnetz hat für das Projekt eine vorhandene Erdgasleitung vom Verteilnetz getrennt und an einen Wasserstoffspeicher angeschlossen. Dieser wird mit klimaneutralem Wasserstoff gefüllt, der bei einem Druck von maximal 42 bar gespeichert wird. Von dort aus werden drei Unternehmen in Holzwickede beliefert, die mit dem Wasserstoff einen Teil der benötigen Raumwärme für ihre Gebäude produzieren. Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „H2HoWi“ wird vom Deutschen Brennstoffinstitut Freiberg begleitet und läuft bis Ende 2023.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Drohungen gegen ein Berufskolleg in Düren haben einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Spezialeinheiten durchsuchten am Montagnachmittag drei Gebäude auf dem Gelände des Nelly-Pütz-Berufskollegs in der Zülpicher Straße. Polizisten sperrten das Gelände weiträumig ab. Am Montagabend konnte die Polizei jedoch Entwarnung geben. Der Verdacht einer Gefährdung für die Menschen in den Schulen habe sich nicht bestätigt.