NRW

Wetteraussichten: Frühling zeigt NRW die kalte Schulter

Wetter

Sonntag, 11. April 2021 - 15:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Der Frühling zeigt den Menschen in NRW weiter die kalte Schulter. Dabei kommen die Temperaturen zum Wochenstart nicht über neun Grad hinaus, die Nächte werden sogar im Flachland frostig. Auch Regen- und Graupelschauer sowie Gewitter könnten erneut am Montag niedergehen, sagte David Bötzel vom Deutschen Wetterdienst in Essen. Nur selten werde es zwischendurch freundlicher.

Spaziergänger mit Regenschirm gehen die Promenade entlang. Foto: Friso Gentsch/dpa

Der Trend zu ungemütlichen Verhältnissen zieht sich durch die ganze Woche - allerdings mit einem Lichtblick: Zum Wochenende zeige sich immer öfter die Sonne und die Werte erreichten bis zu 15 Grad, wie es hieß.

© dpa-infocom, dpa:210411-99-162352/2

Ihr Kommentar zum Thema

Wetteraussichten: Frühling zeigt NRW die kalte Schulter

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha