Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Wiederholungstäter fährt bekifft mit E-Roller zur Polizei

Kriminalität

Sonntag, 20. Oktober 2019 - 15:07 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Bekifft und offenbar auch unbelehrbar ist ein 40-Jähriger am Freitag mit seinem unversicherten Elektro-Roller beim Polizeipräsidium in Köln vorgefahren. Dort sollte er einen Äußerungsbogen abgeben: zu einer früheren E-Scooter-Fahrt ohne Versicherungsschutz. „Unter den Augen mehrerer Polizisten cruiste der 40-Jährige zur Polizeiwache“, heißt es in einer Polizeimitteilung vom Sonntag. Seinen immer noch nicht ordnungsgemäß versicherten Roller habe er direkt vor dem Dienstgebäude geparkt.

Ein E-Tretroller und Fußgänger im Straßenverkehr. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa

Bei der Überprüfung habe der Mann dann auch noch angegeben, unter dem Einfluss von Marihuana und starken Schmerzmitteln zu stehen. Die Folgen: Blutprobe, Fahrverbot bis zur vollständigen Ausnüchterung, Roller eingezogen sowie eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die Versicherungspflicht und Führen eines Fahrzeugs unter Drogeneinfluss. Die Ermittlungen dauern an.

Ihr Kommentar zum Thema

Wiederholungstäter fährt bekifft mit E-Roller zur Polizei

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha