NRW

Wim-Wenders-Stipendien an junge Filmemacher vergeben

Auszeichnungen

Donnerstag, 27. September 2018 - 18:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die mit insgesamt 100 000 Euro dotierten Wim-Wenders-Stipendien gehen in diesem Jahr an vier Projekte junger Filmemacher. Am Donnerstagabend wurden die Stipendiaten in Düsseldorf bekanntgegeben. Wie die Filmstiftung NRW mitteilte, geht der mit 36 000 Euro höchste Betrag an die vier Drehbuchschreiber des Lagerfeuer-Writers' Room aus Köln. Sie planen eine Virtual-Reality-Serie über eine dramatische Wende im Leben einer Karrierefrau. Gefördert werden zudem jeweils Spielfilmprojekte von Annkatrin Hausmann und Philipp Hönig aus Köln sowie ein Dokumentarfilm von Andrea Roggon aus Stuttgart.

Der Filmemacher Wim Wenders. Foto: Oliver Berg/Archiv

Die von der Filmstiftung NRW finanzierte und jährlich vergebenen Stipendien unterstützen junge Filmemacher dabei, ihre Projektideen zu verwirklichen. Benannt ist es nach dem in Düsseldorf geborenen Filmemacher Wim Wenders, der Vorsitzender der Auswahl-Jury ist.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.