Winter- und Tauwetter im Wechsel in Nordrhein-Westfalen

dpa/lnw Essen. In der neuen Woche in Nordrhein-Westfalen wechseln sich Winter- und Tauwetter ab. Nach vereinzelten Regen- und Schneeregenschauern am Montag soll es vor allem in der Nacht auf Dienstag auch in tieferen Lagen schneien, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montag mitteilte. Im Bergland sei mit fünf bis zehn Zentimetern Schnee zu rechnen. Im Flachland gebe es dagegen meist nur etwas Schneematsch. Doch auch in den höheren Lagen taue der Schnee im Laufe des Dienstags ab, so der Meteorologe.

Winter- und Tauwetter im Wechsel in Nordrhein-Westfalen

Autos sind bei Schneeregen unterwegs. Foto: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild

Die Temperaturen liegen dann zwischen vier und neun Grad, am Mittwoch seien sogar bis zu elf Grad möglich. Am Dienstag und Mittwoch warnt der DWD zudem vor stürmischen Böen. Bereits am Donnerstag stehe jedoch bereits wieder Winterwetter an. Die Temperaturen sinken, im Bergland soll es nach Angaben des DWD erneut schneien.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-182608/2