NRW

Wochenstart mit Schauern und Sturmböen in NRW

Wetter

Montag, 3. Mai 2021 - 07:07 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Die neue Woche beginnt in Nordrhein-Westfalen wechselhaft mit Schauern und Gewittern. Am Montag bleibt es zunächst noch überwiegend trocken bei Höchstwerten bis 16 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mitteilte. Lediglich im Norden des Landes kann es am Nachmittag leichte Schauer geben. In der Nacht zum Dienstag zieht dann von Westen her Regen auf, und es wird windig. In der Eifel sind Sturmböen möglich.

Ein Auto fährt vor einem Regenvorhang über eine Landstraße. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Der Dienstag beginnt laut DWD-Prognose stark bewölkt mit Schauern, im Tagesverlauf sind im Norden auch Gewitter möglich. Die Temperaturen erreichen 11 bis 14 Grad. Dazu frischt der Wind weiter auf. Verbreitet werden stürmische Böen erwartet, vereinzelt auch Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde. Zum Abend hin lässt der Wind nach.

Für Mittwoch erwarten die DWD-Meteorologen eine Mischung aus Regen- und Graupelschauern. Im Tagesverlauf kann es kurze Gewitter geben. Die Temperaturen liegen zwischen 8 und 12 Grad.

© dpa-infocom, dpa:210503-99-443997/2

Ihr Kommentar zum Thema

Wochenstart mit Schauern und Sturmböen in NRW

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha