NRW

Wohnhaus aus Holz brennt nieder: 300 000 Euro Schaden

Brände

Dienstag, 6. März 2018 - 07:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Wettringen.

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen den Brand in dem Wohnhaus. Foto: Nord-West-Media TV

Beim Brand eines Holzwohnhauses in Wettringen (Kreis Steinfurt) ist ein Schaden von rund 300 000 Euro entstanden. Wie ein Polizeisprecher in Steinfurt am Dienstag sagte, hatte nach ersten Erkenntnissen ein Kaminbrand das Feuer am späten Montagabend ausgelöst. Das in Holzständerbauweise errichtete Haus brannte komplett nieder. Die fünf Bewohner des Einfamilienhauses, darunter zwei Kinder, blieben unverletzt. Jedoch wurde die im Rollstuhl sitzende Mutter des Hausbesitzers vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei war am Dienstagmorgen noch mit Ermittlungen beschäftigt. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.