Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Wohnmobilhersteller Hymer und Thor positiv gestimmt

Freizeit

Freitag, 30. August 2019 - 13:56 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Nach der Übernahme des deutschen Wohnmobilbauers Hymer blickt der US-Branchenriese Thor zuversichtlich auf das Caravaning-Geschäft hierzulande. Zwar sei der Markt in den USA etwas nach unten gegangen, aber die Aussichten in Deutschland seien besser, sagte der Geschäftsführer von Thor Industries, Bob Martin, der Deutschen Presse-Agentur im Vorfeld der Messe Caravan Salon in Düsseldorf. Davon profitierten beide Unternehmensgruppen.

Das Logo des Wohnwagenherstellers Hymer AG. Foto: Patrick Seeger/Archivbild

Thor Industries hatte Hymer im Februar für rund 1,9 Milliarden Euro gekauft. Der Hersteller von Wohnmobilen und Campingwagen aus Bad Waldsee profitiert davon, dass Camping-Urlaube boomen. An der Börse ging es für Thor seit dem Kauf allerdings bergab. Der Wert der Aktie gab seit Februar um knapp 30 Prozent nach.

Mit der Übernahme von Hymer, zu der auch die Marken Dethleffs und Bürstner gehören, ist Thor nun der Marktführer bei Campingwagen und Wohnmobilen. Zusammen mit den Baden-Württembergern beschäftigt das Unternehmen mehr als 25 000 Mitarbeiter und kommt auf einen Umsatz von fast zehn Milliarden Dollar (gut 9,0 Mrd Euro). Eine der bekanntesten Thor-Marken ist Airstream.

Ihr Kommentar zum Thema

Wohnmobilhersteller Hymer und Thor positiv gestimmt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha