NRW

Wohnungen wegen Verdachts auf Zwangsprostitution durchsucht

Kriminalität

Mittwoch, 9. Dezember 2020 - 07:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Die Polizei hat am Mittwoch neun Wohnungen in Köln und eine Wohnung im Märkischen Kreis durchsucht. Es gebe einen Zusammenhang zu einem Ermittlungsverfahren unter anderem wegen gemeinschaftlicher Zwangsprostitution, teilte die Polizei mit. An zwei Kölner Wohnanschriften waren demnach auch Spezialeinsatzkräfte dabei. Laut einer Sprecherin stehen acht Menschen unter Verdacht, eine Frau zur Prostitution gezwungen zu haben. Weitere Hintergründe waren zunächst nicht bekannt.

Ihr Kommentar zum Thema

Wohnungen wegen Verdachts auf Zwangsprostitution durchsucht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha