Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Wolf überquert Autobahn über Grünbrücke bei Köln

Tiere

Donnerstag, 13. Februar 2020 - 16:05 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Auf einer Grünbrücke über die Autobahn 3 bei Köln ist ein Wolf gesichtet worden. Eine Wildkamera habe das männliche Tier fotografiert, teilte das Landesumweltamt am Donnerstag mit. Der Wolf sei aus Richtung Osten kommend in hohem Tempo über die Grünbrücke Richtung Wahner Heide gelaufen. In der Nähe befinden sich der Köln/Bonner Flughafen und die Autobahnraststätte Königsforst. Die Aufnahme stammt vom Mittag des 27. Juli vergangenen Jahres. Die A3 habe an dieser Stelle eine Verkehrsbelastung von bis zu 100 000 Fahrzeugen täglich, erklärte Straßen.NRW.

Ein Wolf schaut Richtung Kamera. Foto: Boris Roessler/dpa

Weitere Nachweise aus dem Bereich Wahner Heide oder Königsforst lägen aber nicht vor, erklärte das Landesumweltamt. Unklar seien die Identität und der Verbleib des Wolfes. Sicher ist aber, dass es der erste Wolf ist, der auf einer speziell für Tiere gebauten Grünbrücke nachgewiesen wurde.

Die große zeitliche Lücke zwischen Aufnahme und Bekanntgabe des Nachweises wurde damit erklärt, dass der Wolf erst bei Sichtung der vielen Bilder aus dem vergangenen Jahr entdeckt wurde.

In NRW gibt es etwa 16 Grünbrücken für Rothirsche, Rehe, Wildschweine, Feldhasen oder Füchse. Die breiten Übergänge an den Wegenetzen der Tiere sollen eine gefahrlose Überquerung ermöglichen und ihre Lebensräume vernetzen.

In NRW gibt es bislang drei Wolfsgebiete mit je einem Einzeltier in der Eifel, der Senne und im Gebiet von Schermbeck. Seit Dezember ist ein Wolfsverdachtsgebiet im Oberbergischen Land ausgewiesen. Dort lebt ein weibliches Tier lebt.

Ihr Kommentar zum Thema

Wolf überquert Autobahn über Grünbrücke bei Köln

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha