NRW

Wüst: Auch bei Lebensmitteln mehr Unabhängigkeit nach Krieg

Landtag

Mittwoch, 6. April 2022 - 11:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Deutschland muss sich aus Sicht des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Hendrik Wüst (CDU) auch in der Nahrungsmittelversorgung stärker um Unabhängigkeit kümmern. Der Krieg in der Ukraine habe gezeigt, dass Lieferketten praktisch über Nacht zusammenbrechen könnten, sagte Wüst am Mittwoch im Düsseldorfer Landtag. Zwar sei die Lebensmittelversorgung derzeit nicht gefährdet und leere Regale im Supermärkten seien nur Folge von Hamsterkäufen.

Dennoch müsse Deutschland auch bei Nahrungsmitteln einen stärkeren Beitrag zur weltweiten Versorgungssicherheit leisten. „Dafür müssen wir das ganze Potenzial der heimischen Landwirtschaft nutzen“, betonte Wüst. „Es kann doch nicht sein, dass wir in dieser Situation guten Boden nicht nutzen zur Lebensmittelproduktion.“ Dies werde an diesem Donnerstag ein Thema der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) sein, sagte der MPK-Vorsitzende.

© dpa-infocom, dpa:220406-99-816119/2

Ihr Kommentar zum Thema

Wüst: Auch bei Lebensmitteln mehr Unabhängigkeit nach Krieg

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha