NRW

Wuppertal zeigt Skulpturen von ZERO-Künstler Heinz Mack

Ausstellungen

Donnerstag, 1. Juli 2021 - 12:26 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wuppertal. Der Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal widmet dem Mitbegründer der Künstlergruppe ZERO, Heinz Mack, eine bildhauerische Ausstellung. Gezeigt werden 50 Arbeiten des 90 Jahre alten Künstlers. Die Ausstellung „Heinz Mack, Skulpturen“ läuft vom 4. Juli bis zum 2. Januar 2022. Sie wird in drei Ausstellungshallen sowie im weitläufigen Park an besonders markanten Punkten präsentiert, wie der Skulpturenpark am Donnerstag mitteilte. Viele der Arbeiten waren bislang noch nicht öffentlich zu sehen.

Anlass der Schau ist der 90. Geburtstag von Mack im März. Er hatte 1957 mit Otto Piene (1928-2014) die avantgardistische Künstlergruppe ZERO gegründet, der sich 1961 Günther Uecker (91) anschloss. Sie wollten einen Bruch mit Traditionen und riefen für sich die Stunde null in der Kunst aus. Von Mack sind im Skulpturenpark unter anderem wuchtige, hoch aufragende Stelen aus Stein zu sehen. Als Material verwendet er auch Metall, Holz, Gips, Sand, Glas oder Keramik.

Der Skulpturenpark geht auf eine private Initiative des Bildhauers und früheren Rektors der Kunstakademie Düsseldorf Tony Cragg zurück. Auf dem großen Parkgelände in Hanglage in Wuppertal stehen viele alte Laubbäume, die gezeigten Skulpturen sind dort in die Natur eingebettet. Kuratiert wurde die Ausstellung von Cragg sowie von Mack selbst. Mack lebt bei Mönchengladbach und auf Ibiza.

© dpa-infocom, dpa:210701-99-218020/2

Ihr Kommentar zum Thema

Wuppertal zeigt Skulpturen von ZERO-Künstler Heinz Mack

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha