NRW

Zahl der Abschiebungen an NRW-Flughäfen weiter gestiegen

Migration

Freitag, 30. Juni 2017 - 12:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Immer mehr Asylbewerber werden abgeschoben. Im Schnitt startet einmal pro Woche in Düsseldorf ein Charterflieger in die Herkunftsländer. Die Sorge der Abschiebungsbeobachter steigt, weil die Zahl der Einsätze weiter deutlich zunehmen wird.

Flugzeug. Foto: Matthias Balk/Archiv

Die Zahl der Abschiebungen, die über NRW-Flughäfen abgewickelt werden, geht deutlich nach oben. Nach einem Anstieg im vergangenen Jahr erwarten Experten auch in den kommenden Monaten eine deutliche Zunahme. Im Jahr 2016 seien insgesamt 4921 Asylsuchende aus NRW über den Düsseldorfer Flughafen abgeschoben worden, das sind 40 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Weitere 80 wurden über den Airport in Köln/Bonn in ihre Herkunftsländer zurückgeflogen, teilten Vertreter der Bundespolizei und der Kirchen am Freitag in Düsseldorf mit. Grund für den Anstieg seien unter anderem die schnelleren Asylentscheidungen der Behörden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.