NRW

Zahl der Asylklagen an Verwaltungsgerichten stark gestiegen

Justiz

Samstag, 17. Februar 2018 - 09:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf.

Die Akten von Asyl-Verfahren liegen auf dem Richtertisch. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Bei Asylklagen haben die Verwaltungsgerichte in Nordrhein-Westfalen 2017 erneut einen starken Anstieg verzeichnet. Die Zahl der neuen Hauptverfahren kletterte gegenüber dem Vorjahr um 55 Prozent auf mehr als 61 600, wie das Justizministerium in Düsseldorf auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur dpa mitteilte. Bei den Eilverfahren waren es mit knapp 17 500 rund 49 Prozent mehr. Die Verfahrensdauer in den Hauptverfahren nahm zu: Von durchschnittlich 5,8 Monate auf 7,1. Insgesamt entschieden die Verwaltungsrichter 2017 fast 32 800 Fälle in Hauptverfahren. Um welche Art von Klagen es im Einzelnen ging, teilte das Ministerium nicht mit.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.