NRW

Zahl der Asylsuchenden in NRW weiter zurückgegangen

Migration

Montag, 6. Januar 2020 - 18:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Zahl der Asylbewerber ist nach einem Bericht der „Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung“ in Nordrhein-Westfalen weiter gesunken. Nach Zahlen des NRW-Flüchtlingsministeriums seien 2019 etwa 25 800 Asylsuchende nach NRW gekommen - rund 15 Prozent weniger als im Jahr davor, als rund 30 200 Asylbewerber gezählt wurden.

Nach dem Bericht dürfte die Zahl der Abschiebungen im vergangenen Jahr auf einem ähnlichen Niveau wie 2018 liegen. Während 2018 etwa 6600 Flüchtlinge abgeschoben wurden, waren es bis Ende November 2019 insgesamt 5932. Die Gesamtzahl der Abschiebungen aus NRW soll Ende Januar vorliegen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.