Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Zahl der Existenzgründer steigt nur in Brandenburg an

Konjunktur

Dienstag, 29. Mai 2018 - 11:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/bb Potsdam. Die Zahl der Existenzgründer steigt in Brandenburg im Gegensatz zu allen anderen Bundesländern weiter an. Pro 10 000 Einwohner im Alter von 18 bis 64 Jahren gab es im Schnitt der drei Jahre 2015 bis 2017 rund 125 Existenzgründungen, das waren 15 mehr als im Dreijahreszeitraum 2014 bis 2016, wie die KfW-Bankengruppe am Dienstag bei der Vorlage ihres Gründungsmonitors mitteilte.

Broschüren des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) liegen auf einem Tisch. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

Bundesweit ging die Zahl der Existenzgründungen angesichts der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt weiter zurück - vergangenes Jahr wagten 557 000 Menschen den Schritt in die Selbstständigkeit. Das sind 17 Prozent weniger als im Vorjahr. Brandenburg stieg mit der jüngsten Dreijahres-Entwicklung vom vorletzten Platz auf den 8. Platz auf.

Anzeige

„Brandenburg hat als einziges Bundesland bei der Gründungstätigkeit zugelegt und macht dementsprechend einen großen Sprung im Ranking“, hieß es in der Analyse. Eine mögliche Erklärung: „Möglicherweise verschiebt sich die überdurchschnittliche Gründungstätigkeit Berlins stärker in dessen Peripherie, wovon Brandenburg direkt profitieren würde.“

Ihr Kommentar zum Thema

Zahl der Existenzgründer steigt nur in Brandenburg an

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige