NRW

Zahl der Wohngeldempfänger in NRW um 23,9 Prozent gestiegen

Statistik

Mittwoch, 4. August 2021 - 09:25 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Zahl der Wohngeldempfänger in Nordrhein-Westfalen ist 2020 kräftig gestiegen. Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch mitteilte, bezogen Ende 2020 insgesamt 153 190 nordrhein-westfälische Haushalte Wohngeld. Das seien 23,9 Prozent mehr als zum Jahresende 2019 (damals: 123 606).

Mit der am 1. Januar 2020 in Kraft getretenen Wohngeldreform sei das Wohngeld zum ersten Mal seit 2016 erhöht worden. Durch die Reform hätten auch mehr Haushalte Anspruch auf diese Leistung.

Das Wohngeld ist eine Sozialleistung, die Bürgern mit geringem Einkommen beim Stemmen der Mietkosten oder der Ausgaben fürs Wohnen in den eigenen vier Wänden helfen soll. Die Höhe hängt vom Einkommen, der Haushaltsgröße und den Miet- beziehungsweise Wohnkosten ab.

© dpa-infocom, dpa:210804-99-699795/2

Ihr Kommentar zum Thema

Zahl der Wohngeldempfänger in NRW um 23,9 Prozent gestiegen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha