Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW sinkt noch stärker

Kriminalität

Montag, 25. Dezember 2017 - 11:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Einbrecher schlagen in Nordrhein-Westfalen deutlich seltener zu. Es zeichne sich für 2017 im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um 25 Prozent ab, sagte der neue Chef des Landeskriminalamts, Frank Hoever, der Deutschen Presse-Agentur. „Das ist ein wirklich schöner Erfolg. Wir kommen aber auch von einem relativ hohen Niveau.“ Bereits 2016 war die Zahl der Einbrüche um 16 Prozent zurückgegangen.

Ein Mann hebelt eine Tür auf. Foto: Robert Schlesinger/Archiv

Es gebe von Europol Zahlen und Hinweise, dass die Täter inzwischen nach Norden in die skandinavischen Länder ausweichen, sagte Hoever. Dazu dürfte der hohe Kontroll- und Fahndungsdruck in NRW beigetragen haben, aber auch die immer bessere Sicherung der Wohnungen, was sich in einem steigenden Anteil von gescheiterten Einbruchversuchen widerspiegele.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.