Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Zahl rechter und antisemitischer Straftaten in NRW gesunken

Extremismus

Donnerstag, 14. September 2017 - 17:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf.

Anzeige

Die Zahl rechtsradikal motivierter Straftaten ist im ersten Halbjahr in Nordrhein-Westfalen stark gesunken. Gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres gingen die von der Polizei erfassten Taten um über 1000 oder 38 Prozent auf 1670 zurück. Das hat das NRW-Innenministerium am Donnerstag auf Anfrage der Grünen mitgeteilt. Zuvor war die Zahl stark gestiegen. Auch die Zahl der antisemitischen Straftaten sank im gleichen Zeitraum - um 21 Prozent auf 122 Taten im ersten Halbjahr diesen Jahres.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Anzeige
Anzeige