NRW

Zahlreiche Straftaten: Profi-Boxer zu Haft verurteilt

Prozesse

Freitag, 18. Dezember 2020 - 14:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Ein Düsseldorfer Profi-Boxer (29) aus dem Clan-Milieu ist am Düsseldorfer Landgericht wegen zahlreicher Straftaten zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Er sei wegen Verstößen gegen das Waffengesetz, illegalem Besitz von Dopingmitteln und mehrerer Fälle von gefährlicher Körperverletzung schuldig, stellte das Gericht fest.

Die Aufschrift „Landgericht Düsseldorf“ steht am Gebäude des Landgerichts. Foto: Martin Gerten/dpa/Archiv

Der Beschuldigte spielte in einer TV-Serie über Clans mit und lebte zeitweise mit der Rapperin „Schwesta Ewa“ zusammen. Die Musikerin hatte im vergangen Jahr eine Razzia in ihrer Wohnung, die eigentlich dem Profi-Boxer galt, via Instagram publik gemacht und sich über den Einsatz des Spezialeinsatzkommandos (SEK) beschwert.

Laut Urteil soll der heute 29-Jährige unter anderem im August 2019 vor dem Eingang eines Restaurants im Düsseldorfer Hafen gemeinsam mit weiteren Clanmitgliedern den Türsteher attackiert und schwer verletzt haben. Mehrere andere Vorwürfe wie eine Erpressung waren im Laufe des Verfahrens eingestellt worden, weil sie für die mögliche Strafhöhe keine Rolle gespielt hätten.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Verteidiger hat bereits angekündigt, in die Revision zu gehen.

Ihr Kommentar zum Thema

Zahlreiche Straftaten: Profi-Boxer zu Haft verurteilt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha