NRW

Zeitung: Krämer wechselt vom Städel ins Museum Kunstpalast

Museen

Donnerstag, 22. Juni 2017 - 12:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lhe Düsseldorf/Frankfurt. Der deutsch-britische Kunsthistoriker Felix Krämer wird nach Angaben der „Rheinischen Post“ neuer Generaldirektor des Museums Kunstpalast in Düsseldorf. Der 1971 geborene Krämer war bisher Sammlungsleiter für Kunst der Moderne am Frankfurter Städel Museum. Er folgt auf den Schweizer Beat Wismer (64), der den renommierten Kunstpalast rund zehn Jahre leitete und im September ausscheidet. Offiziell will Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) den Namen des neuen Generaldirektors erst am Nachmittag bekannt geben.

Felicity Korn (l.) und Felix Krämer (r.) stehen im Städel Museum. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

Krämer genießt als Kurator erfolgreicher Ausstellungen etwa zum Impressionismus und Expressionismus einen hervorragenden Ruf. Eine Findungskommission hatte ihn vorgeschlagen.

Der Kunstpalast hat einen Gesamtetat von rund 12 Millionen Euro. 2016 hatte das Museum rund 163 000 Besucher. Die Anfänge der Museumssammlung, die heute mehr als 100 000 Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen, Fotografien, Kunstgewerbe und Glasobjekte umfasst, gehen bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts zurück.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.