NRW

Ziege flüchtet: Tierarzt stoppt sie mit Betäubungsgewehr

Tiere

Dienstag, 13. April 2021 - 12:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Kleve. Eine herrenlose Ziege hat die Polizei in Kleve auf Trab gehalten. Letztlich musste sie von einem Tierarzt mit Betäubungspfeilen gestoppt werden. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, war das Tier am vergangenen Donnerstag an einem Rasenstreifen neben einer vielbefahrenen Straße gesichtet worden. „Der Versuch der Polizeibeamten, die Ziege einzufangen, scheiterte“, so die Behörde. Weil man Angst hatte, die Ziege könnte auf die Straße laufen, wurde ein Tierarzt mit einem Betäubungsgewehr gerufen. „Zwei Schüsse benötigte der Tierarzt, um das Tier ins Land der Träume zu befördern“, teilte die Polizei mit. Die Ziege kam in den Tierpark Kleve, der Besitzer wird noch gesucht.

© dpa-infocom, dpa:210413-99-185148/2

Ihr Kommentar zum Thema

Ziege flüchtet: Tierarzt stoppt sie mit Betäubungsgewehr

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha