NRW

Ziemiak: Laschet hat nicht allein Schuld am Wahldebakel

Parteien

Samstag, 16. Oktober 2021 - 17:05 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Münster. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat Mitverantwortung für das Debakel der Union bei der Bundestagswahl übernommen. Es ehre ihren Kanzlerkandidaten Armin Laschet und zeige dessen menschliche Größe, dass er die alleinige Verantwortung für den Absturz tragen wolle, sagte Ziemiak am Samstag in Münster beim Deutschlandtag der Union. Alle wüssten aber, dass zu solch einer krachenden Niederlage mehr gehöre als eine Einzelperson. Er bekenne sich auch dazu.

Paul Ziemiak (CDU) spricht bei einer Veranstaltung. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Die CDU habe in allen Bereichen verloren. Eine Ursache sei mangelndes Profil, bilanzierte der Generalsekretär. „Volkspartei heißt nicht Breite in Beliebigkeit.“ Eine Volkspartei brauche klare Antworten - zum Beispiel zu den Fragen Verbot des Verbrennungsmotors, Zukunft der Landwirtschaft, Mindestlohn, Migration. „Rumlabern hilft nicht, weil dann Kultur verloren geht“, sagte Ziemiak.

Am Vormittag hatte Laschet die alleinige Verantwortung für das miserable Abschneiden übernommen. „Wir haben ein bitteres Ergebnis erzielt“, sagte er. „Nichts lässt sich schön reden. Die Verantwortung trage ich als Vorsitzender und Kanzlerkandidat“, sagte Laschet. „Den Wahlkampf, die Kampagne habe ich zu verantworten und sonst niemand.“

© dpa-infocom, dpa:211016-99-620138/2

Ihr Kommentar zum Thema

Ziemiak: Laschet hat nicht allein Schuld am Wahldebakel

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha