NRW

Zwei Leichtverletzte und Staus nach Unfällen auf A40 und A3

Verkehr

Samstag, 18. August 2018 - 13:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum/Köln. Zwei Verkehrsunfälle auf der A40 und der A3 haben am Samstagmittag zu Staus geführt. Bei einem Auffahrunfall zweier Autos auf der A40 zwischen Bochum-Hamme und Bochum-Zentrum wurde ein Mann leicht verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Erste Befürchtungen, auch ein Kind sei verletzt worden, bestätigten sich demnach nicht. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden, dafür wurde die Autobahn in Richtung Dortmund für eine Stunde gesperrt. Es entwickelte sich ein kilometerlanger Stau.

Berufspendler fahren mit ihren Autos über eine Autobahn. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Bei einem Unfall mit drei Autos auf der A3 zwischen Köln-Mülheim und Köln-Heumar wurde ebenfalls ein Mann leicht verletzt. An der Unfallstelle wurde der Mittelstreifen Richtung Frankfurt gesperrt. Nach Angaben der Polizei gab es hier nur einen kleinen Stau.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.