Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Zwei NRW-Schulen bekommen Inklusions-Preise

Schulen

Montag, 16. September 2019 - 06:26 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bonn/Bochum. Inklusion ist an vielen Schulen ein großes Thema. Der Jakob Muth-Preis zeichnet Schulen aus, die sich besonders engagieren. In diesem Jahr werden zwei Einrichtungen aus NRW geehrt.

Schüler sitzen in einer Inklusions-Klasse unter dem Schriftzug „Inklusion“. Foto: Jonas Güttler/Archivbild

Die Marie-Kahle-Gesamtschule in Bonn erhält den Jakob Muth-Preis für ihr besonderes Engagement um die Inklusion. Einen zudem erstmals vergebenen Publikumspreis bekommt ein Projekt der Matthias-Claudius-Gesamtschule in Bochum. Beide Ehrungen sind mit 3000 Euro dotiert, wie die Bertelsmann-Stiftung am Montag bekannt gab. Mit der Auszeichnung ehrt die Stiftung zusammen mit der Bundesregierung und der Deutschen Unesco-Kommission seit 2009 Schulen für ihren Einsatz für das gemeinsame Lernen von behinderten und nichtbehinderten Schülern.

Stiftungsvorstand Jörg Dräger sagte laut Mitteilung: „An der Marie-Kahle-Gesamtschule haben 63 Schülerinnen und Schüler des ersten Jahrgangs Abitur gemacht. Eine Gymnasialempfehlung hatten nur 22. Damit zeigt sich: Inklusion und schulische Leistung schließen sich keineswegs aus.“ Die Schule arbeitet den Angaben nach mit der sogenannten Dalton-Methode. Dabei handele es sich um ein Konzept, das inklusives Lernen vorbildlich unterstütze und begünstige. Schüler können dabei demnach in ihrem eigenen Tempo arbeiten und sich zum Beispiel Lernpartner aussuchen.

Das Bochumer Projekt mit dem Namen „Herausspaziert“ zeigt laut der Stiftung, wie Schüler - mit und ohne Behinderungen - Herausforderungen außerhalb der Schule meistern. Schüler der achten Klasse können dort nach den Sommerferien innerhalb von drei Wochen ein selbstgewähltes Abenteuer erleben. Jeder Schüler bekommt laut Stiftung 150 Euro für Reisekosten und Verpflegung. So reiste etwa eine Gruppe von fünf Schülern - teils mit Handicap - von Bochum mit Fahrrädern und Zelten bis in die Nähe der niederländischen Stadt Arnheim. Begleitet wurde die Gruppe von einer erwachsenen Betreuerin.

Neben Bonn und Bochum erhalten drei weitere Schulen aus Jena, Berlin und Hamburg in diesem Jahr den Jakob Muth-Preis. Die Preisverleihung findet am 25. September in Berlin statt.

Ihr Kommentar zum Thema

Zwei NRW-Schulen bekommen Inklusions-Preise

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha