NRW

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A31

Unfälle

Samstag, 25. Januar 2020 - 11:29 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dorsten.

Blaulicht und der LED-Schriftzug „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 31 auf Höhe Dorsten sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein 30 Jahre alter Autofahrer war am Freitagabend in Richtung Emden unterwegs, als sein Wagen zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Lembeck aus ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam, wie die Polizei mitteilte. Das Auto prallte gegen die Schutzplanke, wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam dort zum Stehen. Eine 36-Jährige fuhr dann mit ihrem Auto auf den Unfallwagen auf. Durch den Aufprall wurden beide schwer verletzt. Sie kamen in Krankenhäuser. Die A31 war in Fahrtrichtung Emden für vier Stunden voll gesperrt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.