NRW

Zwei kleine Mädchen bei Autounfall verletzt

Unfälle

Montag, 13. April 2020 - 17:10 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 4 sind am Sonntagnachmittag zwei Mädchen im Alter von einem und neun Jahren verletzt worden. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Lebensgefahr habe nicht bestanden. Nach Angaben der Polizei war die 31 Jahre alte Mutter der beiden Mädchen in Fahrtrichtung Olpe unterwegs, als ihren Angaben zufolge in Höhe Frankenhorst das vor ihr fahrende Auto plötzlich abbremste. Die 31-Jährige habe daraufhin ebenfalls abrupt abgebremst. Ein 22 Jahre alter Autofahrer bremste auch noch, konnte einen Aufprall aber nicht mehr verhindern. Er fuhr hinten auf das Auto der 31-Jährigen auf.

Während einer Unfallaufnahme spiegeln sich das Blaulicht und der Schriftzug „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Die Polizei sucht jetzt nach dem Auto, das vor der 31-Jährigen fuhr. Laut einer Zeugenaussage handelt es sich bei der Fahrerin vermutlich um eine 20 bis 30 Jahre alte Frau mit langen, schwarzen Haaren und Sonnenbrille. Sie floh nach dem Unfall.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.