NRW

Zweite Corona-Welle drückt die Stimmung in NRW-Wirtschaft

Konjunktur

Mittwoch, 4. November 2020 - 12:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die drastisch steigenden Infektionszahlen in der Corona-Pandemie drücken die Stimmung in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft. Erstmals seit fünf Monaten blicken die Unternehmen im bevölkerungsreichsten Bundesland wieder skeptischer in die Zukunft, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten NRW.Bank.ifo-Geschäftsklima hervorgeht.

„Wegen der hohen Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in der Wirtschaft der Optimismus der Vormonate wieder verflogen“, sagte Eckhard Forst, Vorsitzender des Vorstands der NRW.Bank. Die seit Mai zu beobachtende Erholung der Konjunktur gerate ins Stocken. Dabei spiegele sich der für November beschlossene Teil-Lockdown in der aktuellen Befragung noch nicht wider. Es sei davon auszugehen, dass dieser die Stimmung weiter drücken werde, sagte Forst.

Während der Blick in die Zukunft sich verdüsterte, wurde die aktuelle Geschäftssituation von vielen Unternehmen im Oktober noch deutlich besser bewertetet als in den Vormonaten. Dadurch lag das Geschäftsklima sogar erstmals seit Februar wieder leicht im positiven Bereich.

Ihr Kommentar zum Thema

Zweite Corona-Welle drückt die Stimmung in NRW-Wirtschaft

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha