NRW

Zweiter Prozess-Anlauf im Missbrauchsfall Bergisch Gladbach

Kriminalität

Montag, 17. August 2020 - 01:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. In Köln steht ein Mann vor Gericht, der als erstes Puzzlestück im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach gilt. Durchsuchungen bei ihm brachten den Fall einst ins Rollen. Nach einem Brand zum Auftakt hofft das Gericht nun, verhandeln zu können.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: Copyright: pixabay.com/Decker & Böse Rechtsanwaltsgesel/obs/Symbolbild

Im zweiten Anlauf soll heute (9.15 Uhr) am Landgericht Köln über die Vorwürfe gegen einen zentralen Verdächtigen im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach verhandelt werden. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt den 43-Jährigen unter anderem, seine 2017 geborene Tochter immer wieder sexuell missbraucht zu haben. Den überwiegenden Teil habe er fotografiert und gefilmt und diese Aufnahmen an Chat-Partner weitergeleitet. Der eigentliche Prozessbeginn war in der Vorwoche wegen eines Brandes im Gerichtsgebäude geplatzt. Um den formalen Anforderungen zu genügen, wurde die Sache vom Gericht kurz aufgerufen, dann aber vertagt.

Der Prozess wird mit Spannung erwartet - nicht nur, weil die Vorwürfe massiv sind. Der Angeklagte spielte auch eine wichtige Rolle bei den Ermittlungen zum Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach, der sich mittlerweile auf ganz Deutschland erstreckt. Die Durchsuchungen bei dem 43-Jährigen - in Bergisch Gladbach - im Herbst 2019 brachten den ganzen Fall einst ins Rollen. Polizisten fanden riesige Mengen kinderpornografischen Materials. Vor allem entdeckten sie aber auch digitale Kontakte zu anderen Männern. Nach und nach kamen sie immer mehr Verdächtigen in unterschiedlichen Städten auf die Spur.

Der Angeklagte soll bereits bei der Identifizierung seiner Chat-Partner geholfen haben. Nach Angaben des Gerichts ist zudem eine Einlassung im Prozess angekündigt - sie könnte bereits am Montag erfolgen. Das Landgericht wies allerdings auch darauf hin, dass die Öffentlichkeit in dem Verfahren für gewisse Phasen ausgeschlossen werden kann.

Ihr Kommentar zum Thema

Zweiter Prozess-Anlauf im Missbrauchsfall Bergisch Gladbach

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha