Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Zwischen Waggons eingeklemmt: Arbeiter stirbt in ICE-Werk

Notfälle

Dienstag, 27. März 2018 - 14:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Anzeige

Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn ist in einer ICE-Werkstatt in Dortmund tödlich verunglückt. Wie ein Sprecher der Bezirksregierung Arnsberg am Dienstag sagte, wurde der Mann am Montagnachmittag beim Rangieren zwischen Waggons eingeklemmt. Die Dortmunder Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von einem Unglück aus, wie eine Sprecherin erklärte. Mitarbeiter des Amtes für Arbeitsschutz untersuchten die Unfallursache. Weitere Details nannten Polizei und Bezirksregierung zunächst nicht. Zuvor hatten die „Ruhr Nachrichten“ über den Unfall berichtet. In dem Dortmunder ICE-Werk werden die Züge gewartet.

Ihr Kommentar zum Thema

Zwischen Waggons eingeklemmt: Arbeiter stirbt in ICE-Werk

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige