NRW

Zwölf Entenküken von Kreuzung gerettet

Tiere

Dienstag, 7. April 2020 - 15:20 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Krefeld.

Entenküken sitzen dicht gedrängt in einem Karton. Foto: Polizei Krefeld/dpa

Die Polizei hat in Krefeld zwölf herumirrende Entenküken von einer viel befahrenen Kreuzung gerettet. Die verängstigten Vögelchen wurden der Tierrettung übergeben, wie die Beamten am Dienstag mitteilten. Ein 34 Jahre alter Autofahrer hatte die orientierungslosen Küken am Montagabend an der Kreuzung zu einer Hauptstraße gesehen und die Polizei gerufen. Die Tiere hätten demnach überfahren werden oder einen Unfall auslösen können. Zwei Polizistinnen fingen die kleinen Enten ein und brachten sie zur Wache. Die Entenmutter sei nicht gefunden worden.

Ihr Kommentar zum Thema

Zwölf Entenküken von Kreuzung gerettet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha