NRW

„doxs!“-Filmfestival zeigt Dokus für Jugendliche

Film

Mittwoch, 19. September 2018 - 16:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Migration, Digitalisierung und familiäre Herausforderungen - zu diesen Themen zeigt das Filmfestival „doxs!“ im November Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche. An der 17. Ausgabe des Jugendfilmfestivals vom 6. bis 11. November in Duisburg nehmen insgesamt 27 Dokus teil. So erzählt „Promise“ von dem gleichnamigen Flüchtlingsjungen, der mit seiner Familie in einem Kölner Hotel lebt. Ganz anders ist die Welt des 21-jährigen Anton: Der Youtube-Star will den Sprung nach Hollywood schaffen. Die Doku „Mein letztes Video“ begleitet ihn dabei.

Erstmals wird auf dem „doxs!“-Festival ein neues Filmstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen vergeben, das Filmschaffende bei der Entwicklung von Kinder- und Jugenddokumentarfilmen unterstützen soll. Das Stipendium ist mit 9900 Euro dotiert.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.